Anlagenbau und Management

Beurteilung von Pferdebetrieben

Workshop für Pferdebetriebsleiter, Architekten, Amtstierärzte und Berater

Pferde- Haltungs- und –Sportanlagen sind vielseitiger, individueller und artgerechter geworden und entwickeln sich ständig weiter. Vor der Suche nach einem geeigneten Unterstellplatz oder dem Bau oder Umbau einer eigenen Pferdehaltung oder in beratender Funktion (Amtstierarzt, Betriebsberater, Sachverständiger) ist daher auch im Hinblick auf die langfristigen Investitionen für jeden Pferdemanager grundlegende Sachkunde Voraussetzung. Die Beurteilung kann nicht allein aufgrund der optischen Wirkung auf den Menschen erfolgen, sondern berücksichtigt auch die Aspekte der Artgerechtigkeit, der Hygiene, der Kundenfreundlichkeit, dem Umweltschutz und der Wirtschaftlichkeit. Neben den baulichen und flächenmäßigen Gegebenheiten sollten auch das Betriebsmanagement und die Flexibilität im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit geprüft werden.

Baustein 2 des Zertifizierten Pferdemanagers KPA

Termin:21.-24.05.2020, 09:00 - 18:00 Uhr
Ort:Tagungszentrum JH Köln Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln;
innovative Pferdebetriebe
Dozent:Svenja Christke
B.Sc. Pferdewissenschaften, Kölner Pferde-Akademie
Dr. Barbara Rauch
Dipl.-Ing. agr., Kölner Pferde-Akademie
Claudia Tabertshofer
Betriebsleiterin & ZPM
6 Pferdebetriebsleiter
rund um Köln

Preis:420 € zzgl. 19 % MwSt. (499,80 €)
Inklusive:Schulungsunterlagen, Teilnahmezertifikat
Inhalt:Pferdehaltungs- und –Sportanlagen sind vielseitiger, individueller und artgerechter geworden und entwickeln sich –auch aufgrund geänderten Kundenverhaltens- ständig weiter. Vor dem Bau oder Umbau einer eigenen Pferdehaltung oder in beratender Funktion (Amtstierarzt, Betriebsberater, Sachverständiger) bedingen im Hinblick auf die langfristigen Investitionen umfangreiche Kenntnisse den Erfolg.
Der Workshop besteht zu je einem Drittel aus

1. Theorie vertiefend zu den Themen Funktionskreisen, Gruppenzusammenstellung und Integration von Pferden, Beurteilungsmaßstäbe (Kammern, FN, LAG, Wohlfühlindikatoren, individuelle); konstruktiver Umgang mit der Mistproblematik, Reitplatzbau, Ökologie im Pferdebetrieb
2. Exkursionen zu 6 innovativen Pferdebetrieben mit unterschiedlichen Angebotskonzepten; Führung, Erläuterungen und Diskussion mit Betriebsleitern; Blickschulung.
3. Analyse durch die Teilnehmer (Teamarbeit) unter Berücksichtigung von Pferdegerechtigkeit, Betriebskonzept, Management, Hygiene, Sicherheit/Unfallverhütung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
Ziel: Teilnehmer sind nach Abschluss des Workshops in der Lage, Pferdebetriebe im Hinblick auf das Nutzungskonzept zu charakterisieren, die wesentlichen Vorteile zu formulieren und geeignete, realistische Verbesserungen und Änderungen vorzuschlagen.

Kenntnisse der Haltungsansprüche von Pferden sowie der Leitlinien werden vorausgesetzt