Im vergangenen Sachkundelehrgang  brillierte Dr. vet. med. Eva Miersch in ihren Antrittsvorträgen mit Fachwissen, anschaulicher Darstellungsweise, Witz und Charme.  Als Bereiterin FN, Tierärztin, Homöopathin und Chiropraktikerin ist sie offen für bewährte und für neue Wege. Damit bereichert sie in idealer Weise den Dozentenstamm der Kölner Pferde-Akademie.

Dr. Eva Miersch

Dr. Eva Miersch

Die Teilnehmer waren begeistert von den Vorträgen des gesamten Kurses, sowie auch der Themenauswahl und den neuen Erkenntnissen.  Als angenehm wurde die reibungslose Organisation in Verbindung mit herzlicher Atmosphäre erlebt. Fruchtbarer Austausch und Netzwerkbildung  der Teilnehmer untereinander fanden entspannt statt. In bewährter Art  wurden die technischen Voraussetzungen von Transportfahrzeugen und die straßenverkehrstechnischen Auflagen zum Transportieren von Pferden von Anhänger-Wirtz präsentiert.

Viele planen eine eigene Pferdehaltung oder eine Selbständigkeit im Pferdebereich. Dafür müssen Reitanlagen gebaut, umgebaut, gepachtet werden. Baukosten steigen kontinuierlich und liegen häufig im siebenstelligen Bereich. Immobilien werden auf 50 Jahre abgeschrieben. So lang wird ihre Nutzungsdauer vom Fiskus mindestens definiert. Stillstand ist –teurer- Rückschritt.

Deshalb ist es unabdingbar, visionär zu denken und der Zukunft eine Nasenlänge voraus zu sein: wie wird Pferdehaltung und –nutzung in 50 Jahren aussehen, welche Bedürfnisse werden Reiter in 50 Jahren haben? Fangen wir an mit: in 10 Jahren, 20 Jahren, 30 Jahren, 40 Jahren? In den letzten 10 Jahren beispielsweise haben sich explosionsartig neue Verfahren der Gruppenhaltung, Offenstallhaltung oder aktiven Bewegungshaltung von Pferden etabliert. Sie sind auch für Sportpferde salonfähig geworden. Gesetze werden nachziehen.

Kraftfutterstation

In diesem Sinn findet der nächste Sachkunde-Lehrgang vom 13.-16.11.2014 statt. Dazu gibt’s Planung und Wirtschaftlichkeit von Pferdehaltungen vom 4.-7.12.2014 und Anlagenbau und -management vom 30.4.-3.5.2015.

Ausführliche Info unter 0221 44900250 oder info@koelnerpferdeakademie.de