professionell Longieren

praktischer Lehrgang inkl. FN-Longierabzeichen

was  und  warum
Das Bewegen von Pferden an einer langen Leine ist für viele Situationen sinnvoll:
zum Gymnastizieren der Pferde, für Reitanfänger oder Sitzschulungen, bei gesundheitlichen Problemen von Reiter oder Pferd, zur Abwechslung, zum Bewegen von Zuchtpferden. Richtig ausgeführt können Pferd und Reiter ins Gleichgewicht kommen. Pferd-Mensch-Kommunikation, situationsorientierte Übungen, Blickschulung mittels Videoanalyse, Gleichgewicht und Losgelassenheit von Pferden sind die Schwerpunkte in diesem Lehrgang.

wie
Diesen 3-Tages-Lehrgang mit ausgewogenem Theorie-/Praxis-Verhältnis bieten wir in Kooperation mit dem Reitverein Haus Rott in Troisdorf an.
Die Prüfung findet am darauffolgenden Sonntag statt. Der FN-Basispass Pferdekunde ist Zulassungsvoraussetzung für die das FN-Longierabzeichen.

für wen

  • für Einsteiger: Erste Ausbildungserfahrungen sammeln. Zusammenhänge verstehen. Interessierten ohne jede praktische Vorerfahrung empfehlen wir unseren Pferdeführerschein = FN-Basispass und Longierabzeichen LA 5
  • für Erfahrene: Den Blick für Probleme schärfen. Lösungsansätze erarbeiten. Das Longierabzeichen LA 4 ablegen. Vorbereitung auf das praktische Prüfungsfach Longieren in der Pferdefachwirtprüfung.
  • für Profis: das Longierabzeichen als Voraussetzung für Trainerprüfungen, Voltigierausbilder, Fahrabzeichen und Qualifikationen im Bereich therapeutisches Reiten. Kundenakzeptanz vergrößern. Mindest-Zulassungsvoraussetzung für die Pferdefachwirtprüfung.
hier geht es zum Programm: FN-Longierabzeichenlehrgang mit Prüfung